Wohngeld

Für Haushalte, die nur über ein Einkommen in Höhe des Existenzminimus verfügen, gewährt der Staat auf Antrag finanzielle Zuschüsse zur Miete bzw. bei Eigentümern zur Belastung in Form von Wohngeld. Es wird nur auf Antrag und ab dem Monat gewährt, in dem der Antrag bei der Wohngeldbehörde (Stadt Erlangen) eingeht. Da Erlangen in eine höhere Mietenstufe eingruppiert wurde, wird sich durch die zum 1.1.2016 in Kraft tretende Wohngeldreform für Haushalte im Stadtgebiet das Wohngeld kräftig erhöhen. Generell ausgeschlossen sind Personen oder Haushalte, die Leistungen der Grundsicherung für Erwerbslose oder für Erwerbsfähige nach dem SGB XII bzw. SGB II als Zuschuss erhalten.

Wohngeld - Stadt Erlangen

Rathausplatz 1, 91052 Erlangen
09131/862961
Website besuchen

4. OG

  • © Ridofranz/iStockphoto.com

Informationen und Anträge (nach Familienname):

A – Bl   Frau Mantke   09131/862348
Bo – D   Frau Treczka   09131/862457
E – J   Herr Kelenfy   09131/862457
K – Laz   Frau Friede   09131/861587
Le – R   Herr Prell   09131/862581
S – Z   Herr Gügel   09131/862799