Grundsicherung

Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung nach Sozialgesetzbuch XII

Wer seinen Lebensunterhalt nicht aus seinem Einkommen und Vermögen decken kann, hat die Möglichkeit, finanzielle Hilfe zur Grundsicherung zu beantragen. Leistungen kann erhalten, wer das 65.  Lebensjahr vollendet hat oder dauerhaft erwerbsunfähig bzw. erwerbsgemindert ist. Ob die Anspruchsvoraussetzungen vorliegen, wird durch das Amt für Soziales, Arbeit und Wohnen/Grundsicherung geprüft. Wichtig ist: Unterhaltsansprüche gegenüber Kindern und Eltern werden dabei nicht berücksichtigt, sofern deren jährliches Gesamteinkommen jeweils unter einem Betrag von 100.000 € liegt.

Information und Beratung:

Grundsicherung im Alter und bei voller Erwerbsminderung - Stadt Erlangen

Rathausplatz 1, 91052 Erlangen
09131/862311
Website besuchen

4.OG

Hilfe zur Pflege ambulant - Stadt Erlangen

Rathausplatz 1, 91052 Erlangen
09131/862397
Website besuchen

4.OG